Formen und Funktionen sozialen Erinnerns. Sozial- und kulturwissenschaftliche Analysen

Theorien sozialer Gedächtnisse moderner Gesellschaften stehen vor dem Problem, soziale Dynamiken und Differenzierungsprozesse zu integrieren und dabei sowohl interaktionistisch konstituierende Gruppengedächtnisse als auch höherstufige Gedächtnisformen (Systeme, Diskurse, Nation etc.) im Blick zu behalten. Dieser Band versammelt theoretische Konzepte und empirische Forschungen und eröffnet theoretische Verknüpfungen und Anschlussmöglichkeiten. Dabei widmet er sich Funktionen wie Vergessen, Identität und Gedächtnispolitik sowie Formierungen udn Medien sozialer Gedächtnisse.

Formen und Funktionen sozialen Erinnerns. Sozial- und kulturwissenschaftliche Analysen

Reihe: Soziales Gedächtnis, Erinnern und Vergessen – Memory Studies

Lehmann, René; Öchsner, Florian; Sebald, Gerd (Hrsg.)

2013, VI, 272 S. 2 Abb.

Mitarbeiteranmeldung (nur für registrierte Benutzende)