Organisationssoziologie

Beratung und Vermittlung im Wohlfahrtsstaat

Der „aktivierende“ Wohlfahrtsstaat und seine nach betriebswirtschaftlichen Kriterien ausgerichteten Organisationen sind das Ergebnis tiefgreifender Reformprozesse. Was bedeutet dies im Alltag von Beratungs- und Vermittlungsorganisationen? Welche Spannungen im Handeln und in den Organisationen entstehen durch diese Imperative?

Sowa, Frank / Staples, Ronald (Hg.) (2017): Beratung und Vermittlung im Wohlfahrtsstaat. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft - edition sigma .

Welchen Stellenwert hat transnationales biografisches Erfahrungswissen in grenzüberschreitend tätigen Organisationen?

In internationalen Organisationen wird transnationalem Erfahrungswissen, also Kenntnissen, die Personen im Zuge grenzüberschreitender beruflicher Mobilität erwerben, ein hoher Stellenwert in zweifacher Hinsicht zugeschrieben: Es eröffnet den TrägerInnen des Wissens Zugang zu lukrativen Stellen in den Unternehmen, Verwaltungen und Einrichtungen und es gilt als unabdingbares Element für das Gelingen kultur- und länderübergreifender Kooperation.

Klemm, Matthias (2013): Welchen Stellenwert hat transnationales biografisches Erfahrungswissen in grenzüberschreitend tätigen Organisationen?. In: Arbeit. Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik, H. 4, Jg. 22 (2013), S. 302-315.
Inhalt abgleichen

Mitarbeiteranmeldung (nur für registrierte Benutzende)