Institutsnachrichten

Sommerfest 2017 am Insitut für Soziologie

Das diesjährige Sommerfest der Soziologie findet am 18. Juli 2017 ab 17 Uhr auf der Wiese beim Amphitheater zwischen der Bismarckstr. 1 und der Kochstr. 4 statt.
Auch in diesem Jahr wird bei dieser Gelegenheit wieder der IPRAS-Preis für die beste Bachelor- bzw. Masterarbeit vergeben.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Studierende, Hilfskräfte, Tutorinnen und Tutoren und Ehemalige sind herzlichst dazu eingeladen!

Impressionen des Sommerfests 2016:

Einsichtnahme der Klausur "Einführung in die Soziologie"

Die Einsichtnahme der Klausur "Einführung in die Soziologie" (Prof. Weyand) findet am 21. Februar von 13:00 - 14:00 Uhr im Raum 5.033 bei PD Dr. Sebald statt.

Gleichstellungspreis 2016

Am 04. November 2016 wurde im Rahmen des Dies Academicus der Renate-Wittern-Sterzel-Preis zur Förderung der Gleichstellung und Vielfalt an der FAU sowohl an Frau Prof. Dr. Ingrid Artus, Judith Holland und Stefan Kerber-Clasen vom Institut für Soziologie als auch an Prof. Dr. med. Johannes Kornhuber als Leiter der Psychiatrischen und Psychotherapeutischen Klinik verliehen.

Erlanger Soziologie im aktuellen "Friedrich" zum Thema Weltbilder

Die Erlanger Soziologie ist im aktuellen "Friedrich", dem zentralen Forschungsmagazin der FAU, gut vertreten. Dr. Sebastian Büttner vom Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie wurde in einem Interview zur "Krise" und zur Zukunft der Europäischen Integration befragt (S. 36-39). Prof. Dr. Frank Adloff, der ehemalige Inhaber des Lehrstuhls (jetzt Uni Hamburg), hat einen Beitrag zur Idee des Konvivialismus verfasst (S. 45-47). Das komplette Heft zum Thema "Weltbilder" ist hier online abrufbar:

Exkursion zum ZKM Karlsruhe zur Ausstellung von Bruno Latour: Erfahrungsbericht, ausgewählte Bilder

Am 6.7. gingen wir mit dem Hauptsemina "Kunst und Ästhetik in der Gesellschaft" auf eine ganztägige Exkursion zum ZKM in Karlsruhe zur Ausstellung "Reset Modernity", die von Bruno Latour in Zusammenarbeit mit Künstlern und Kunstwissenschaftlern kuratiert wurde. Diese Ausstellung war insbesondere für Soziolog*innen, die sich mit Kunst, mit Phänomenologie und/oder mit Fragen der Nachhaltigkeit beschäftigen, eine ganz besondere Erfahrung! Eindrücke von der Exkurion sehen Sie auf einigen Fotografien weiter unten auf dieser Seite.

Tagung "Ästhetischer Widerstand gegen Zerstörung und Selbstzerstörung", 16.-18. Juni

Ankündigung einer interdisziplinären Tagung zum Thema "Ästhetischer Widerstand gegen Zerstörung und Selbstzerstörung":

Die Tagung wird veranstaltet von der Sektion Kultursoziologie, des AK Soziologie der Künste, der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik und vom Interdisziplinären Zentrum für Ästhetische Bildung der FAU.Sie findet vom 16.-18. Juni an der FAU statt

Ort der Veranstaltung: Bürgersaal, Kunstpalais Erlangen/Orangerie

Ansprechpartner: Aida [dot] Bosch [at] fau [dot] de

Erklärung zum Datenschutz und zur absoluten Vertraulichkeit Ihrer Angaben

Erklärung zum Datenschutz und zur absoluten Vertraulichkeit Ihrer Angaben

Absolventenbefragung

Absolventenbefragung

Das Institut für Soziologie führt zur stetigen Verbesserung der Studiensituation regelmäßig Absolventenstudien durch.

Warum ist Ihre Teilnahme wichtig?

Die Teilnahme an der Online-Befragung ist selbstverständlich freiwillig. Damit das Institut ein möglichst objektives Bild über die Situation erlangt, ist es jedoch sehr wichtig, dass möglichst viele von ihnen an der Erhebung mitwirken, egal ob Sie mit dem Soziologie-Studium in Erlangen zufrieden waren oder nicht. Deshalb bitten wir Sie herzlich, an der Befragung teilzunehmen.

Tagung 'Geschlechterperspektiven auf Gewerkschaften'

Am 28. und 29. September 2015 fand am Institut für Soziologie die Tagung ‚Geschlechterperspektiven auf Gewerkschaften‘ statt. Die Tagung wurde von Stefan Kerber-Clasen, Judith Holland sowie Prof. Dr. Ingrid Artus organisiert und finanziell gefördert durch die Hans-Böckler-Stiftung, die Rosa-Luxemburg-Stiftung sowie das Büro für Gender und Diversity der FAU Erlangen-Nürnberg.

Verleihung des IPRAS-Preises für 2014

Am 14. Juli 2015 wurde am Institut für Soziologie der IPRAS-Preis für die besten Abschlussarbeiten im Jahr 2014 verliehen.

Die PreisträgerInnen sind:

Jasmin Jonda mit der besten Bachelorarbeit

Kunst als dynamisches Geschehen oder distinktive Praxis? Zwei Kunsttheorien in der Anwendung

Leo Roepert mit der besten Masterarbeit

Inhalt abgleichen

Mitarbeiteranmeldung (nur für registrierte Benutzende)