IFS-Studienservice

Eine kurze Adressen- und Linksammlung rund ums Studium finden Sie im Anhang in der Datei „Allgemeine Studierendeninformationen“ (PDF).

AnhangGröße
Allgemeine Studierendeninformationen178.26 KB

Informationen für den Studienbeginn

Eine kurze Adressen- und Linksammlung rund ums Studium ist in der Datei „Allgemeine Studierendeninformationen“ (PDF). Insbesondere für Studierende im ersten Semester sind Informationen zur Studenplanerstellung und eine Checkliste im Anhang zu finden.

Auf den Seiten der Studienfachberatungen finden Sie den Musterstudienplan für den BA Soziologie, die jeweiligen Musterstudienpläne für das Lehramtstudium Sozialkunde LAGY, LARS, LAHS und den Master Soziologie.

AnhangGröße
Allgemeine Studieninformationen178.26 KB
Stundenplanerstellung132.46 KB
Checkliste18.08 KB

Wissenschaftliches Arbeiten

Hier finden Sie folgende Dateien zum Wissenschaftlichen Arbeiten:

In „Formaler Aufbau schriftlicher Arbeiten“ befinden sich allgemeine Richtwerte zur Formatierung schriftlicher Arbeiten. Von den Lehrenden der einzelnen Veranstaltungen können u. U. detailliertere Vorgaben zu Umfang und Layout herausgegeben werden. Generell zeichnen sich jedoch die inhaltliche Gestaltung und das Layout durch eine weitgehende Freiheit auf Seiten der VerfasserIn aus. Um Reibungsverluste bei der Formatierung möglichst gering zu halten, können die Vorlagen – unverändert oder nach persönlichen Vorlieben abgewandelt – genutzt werden.

Ein ausführliches Skript mit Erläuterungen zur Recherche, Bibliographie, Zitation und dem formalen Aufbau von Seminararbeiten finden Sie unter dem Namen: "Skript_wissenschaftliches Arbeiten".

Bitte beachten Sie auch die am hiesigen Institut existierenden Regeln für schriftliche Arbeiten

Wenn Sie sich in der Software-Anwendung weiterbilden möchten, können Sie bspw. folgende Kurse des Rechenzentrums besuchen:

Das RRZE hat für einige Software-Produkte Campuslizenzverträge abgeschlossen, die privat kostenfrei von Studierenden der FAU auf deren häuslichen Rechnern genutzt werden dürfen, wie Microsoft Office, Citavi, EndNot und SPSS.

Soziologische Literatur finden Sie in der Bibliothek für Soziologie und Wirtschaftswissenschaft (05 SO), anderen Teilbibliotheken und der Hauptbibliothek (Schuhstraße 1a).

Einführungen in die Bibliotheksnutzung der Hauptbibliothek wie „Allgemeine Einführungen in die Bibliotheksnutzung“ und „Einführung in den Erlanger Online-Katalog (OPACplus)“ und die "Einführung in fachbezogene Datenbanken" werden neben den Online-Tutorials empfohlen.

AnhangGröße
Formaler_Aufbau_schriftlicher_Arbeiten.pdf37.62 KB
Erklärung zur Hausarbeit (PDF)10.49 KB
skript_wissenschaftlichesarbeiten_ws2010_11.pdf566.76 KB
bibliographieren_und_zitieren.pdf321.21 KB
Vorlage Seminararbeit (Microsoft Word 1997-2003)49.5 KB
Vorlage Seminararbeit (Microsoft Word 2007 und neuer)24.34 KB
Vorlage Seminararbeit (LibreOffice/OpenOffice.org/StarOffice)13.45 KB

Fächerübergreifende Studierendenberatung

Im Studien-Service-Center der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theoliege werden Sie fächerübergreifend beraten u.a. zu Fachwechsel, Masterstudiengängen, Schlüsselqualifikationen sowie Grundlagen- und Orientierungsprüfung und Studien- und Prüfungsordnungen erläutert.

 

 

Soziologie und Beruf

SoziologInnen im Beruf

Die Informationsveranstaltung über mögliche Berufsfelder für Soziologinnen und Soziologen veranstaltet das Institut in regelmäßigen Abständen, zum Teil in Zusammenarbeit mit dem Career Service. Details zur Veranstaltungsreihe finden Sie hier.

 

Jobmesse Geisteswissenschaften

Der Career Service richtet jährlich   eine Jobmesse für Geisteswissenschaften aus, unter die der Career Service auch die Soziologie subsumiert.

Wenn Sie sich über Tätigkeiten und Beschäftigungsmöglichkeiten informieren und regionale ArbeitgeberInnen kennen lernen möchten, ist diese Veranstaltung für Sie von Interesse. Neben den Ständen der AusstellerInnen können Sie ein Vortragsprogramm besuchen, Ihre Bewerbungsmappen checken lassen und sich am „Job-Board“  über aktuelle Stellenausschreibungen informieren.

Näheres unter: http://www.uni-erlangen.de/studium/career-service/jobmesse/index.shtml

 

Jobmesse akademika

Jährlich findet in Nürnberg die Job-Messe akademika für StudentInnen, AbsolventInnen und Young Professonals verschiedener Fachrichtungen statt. Unter den 120 Unternehmen und Institutionen befinden sich zahlreiche Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber für SoziologInnen. Hier können Sie sich Anregungen für mögliche Praktika und Stellen holen.

 

Weitere Informationen zum Thema SoziologInnen im Beruf

Der Studiengang Soziologie vermittelt als berufsqualifizierender Abschluss Kompetenzen, welche unter anderem für folgende Tätigkeitsfelder qualifizieren:

 

Weiterführende Literatur zu Soziologinnen und Soziologen im Beruf:

Darüberhinaus finden Sie Online-Publikationen zum Berufsfeld Soziologie auf der Seite des BDS und einige berufsbiographische Interviews mit Soziolog_innen auf der Seite Mehr als Taxifahren.de.

Aktuelle Informationen zu Arbeitsmarktchancen der sozialwissenschaftlichen im Vergleich mit anderen Studienrichtungen finden Sie in den Broschüren der Bundesagentur für Arbeit (BA) und den Heften des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der BA, z.B.:

Weitere Informationen zu Arbeitsmarkt oder Stellenausschreibungen finden Sie in folgenden Zeitschriften, der Homepage der Deutschen Gesellschaft für Soziologie und allgemeinen Stellen- und Praktika-Börsen:

AnhangGröße
Plakat zu SoziologInnen im Beruf im SoSe2011228.42 KB

Beratung zu Bewerbung, Praktika und Berufseinstieg

Lehrveranstaltung: Wege zum Berufseinstieg für Soziologinnen und Soziologen

Die Lehrveranstaltung von Frau Dipl. Soz. Doeblin im SoSe 2011 widmet sich diesem Thema und bereitet Sie auch auf den Bewerbungsprozess vor. Nähere Informationen finden Sie unter Wege zum Berufseinstieg.

 

Folgende Beratungen zu Bewerbung, Praktika und Berufseinstieg werden angeboten.

Bitte beachten Sie die Information der Studienfachberatung des Instituts für Soziologie zum Pflichtpraktikum

Angebote des Career Service

Der Career Service der Friedrich-Alexander-Universität bietet Studierenden (ab dem ersten Semester) rund um das Thema Bewerbung zahlreiche allgemeine Veranstaltungen:

In einer individuellen Beratung unterstützt der Career Service während und nach dem Studium bei der beruflichen Orientierung, dem Berufseinstug und der Planung von Praktika und Auslandssemester.

Mit dem Bewerbungsmappenchek (in Kooperation mit dem Alumni Referat) können Sie Ihre Berwerbungsunterlagen für eine Praktikumsstelle, eine Abschlussarbeit oder eine Festanstellung in Deutschland vor der Bewerbung prüfen lassen.

In der Jobbörse des Career Service finden Sie Nebenjobs und Abschlussarbeiten sowie Praktikums- und Stellenanzeigen. Auf der Infocenter-Seite der Universität finden Sie weitere Angebote an Praktika, Stellen und Jobs.

 

Angebote des Teams Akademischer Bereich der Agentur für Arbeit

Der Service des Teams Akademischer Bereich der Agentur für Arbeit richtet sich an StudentInnen in höheren Semestern und Studienabsolventen und bietet individuelle Berufseinstiegs- und Karriereberatung in den Agenturen Nürnberg und Erlangen, darüberhinaus Beratung und offene Sprechzeit an der Uni Erlangen.

Das Team der Agentur für Arbeit unterstützt Ihren Berufseinstieg durch:

 

 

 

Studium und Praktikum im Ausland

Das Institut für Soziologie unterhält Erasmus-Austauschprogramme mit der Universität Krakau und der Universität Helsinki. Sie können sich für einen Erasmus-Aufenthalt an diesen Universitäten bei der Studienfachberatung des Institus bewerben (einzureichen bei Dr. Aida Bosch). Daneben finden Sie Informationsveranstaltungen, allgemeine Informationen und  individuelle Beratung zu Studium und Praktikum im Ausland beim Internationalen Büro der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie (eingebettet im Referat für Internationale Angelegenheiten).

Weiter können Sie sich bei den Bayerischen Hoschulzentren beraten lassen, wie beispielsweise das Bayerische Hoschulzentrum für Lateinamerika (BAYLAT):

Das Bayerische Hochschulzentrum für Lateinamerika (BAYLAT) ist eine bayernweit tätige Einrichtung zur Förderung der internationalen Vernetzung zwischen Bayern und Lateinamerika. Als Kompetenzzentrum und Beratungsstelle bietet BAYLAT den Hochschulen, Universitäten und Wirtschaftsunternehmen in Bayern einen umfangreichen Service, wie etwa kompetente Hilfestellung zu Fragen über die Hochschullandschaft, Forschungs- und Lehrmöglichkeiten und wirtschaftlichen Kooperationen in Lateinamerika, wirbt für den Standort Bayern auf Messen in Lateinamerika und unterstützt bayerische und lateinamerikanische Studierende mit eigenen Mobilitätsbeihilfe- und Praktikumsprogrammen. Seinen Sitz hat BAYLAT an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Weitere Hochschulzentren in Bayern sind:

Bayerisches Hochschulzentrum für Mittel-, Ost- und Südosteuropa
Bayerisch-Französisches Hochschulzentrum
Bayerisches Hochschulzentrum für China
Bayerisch-Indisches Zentrum
Bayerisch-Kalifornisches Hochschulzentrum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erstellung des Praktikumsberichtes

Während des Praktikums erstellen Sie den Praktikumsbericht. In der Regel erhalten Sie von Ihrem Arbeitgeber im Anschluss an das Praktikum eine Praktikumsbestätigung oder ein Praktikumszeugnis, in dem Dauer, die Art und den Umfang der erbrachten Tätigkeiten enthalten sind. Eine Kopie dieses vom Arbeitgeber unterschriebenen Dokuments legen Sie Ihrem Praktikumsbericht bei.

In dem von Ihnen angefertigten Bericht sollen Sie einerseits die Entwicklung Ihres Tätigkeitsbereichs und dessen Einordnung in das Aufgabenspektrum Ihres Arbeitgebers resümieren und andererseits Ihre Praktikumserfahrungen mit Blick auf Inhalte Ihres Soziologie-Studiums reflektieren. Der Praktikumsbericht muss insgesamt nicht länger als drei bis fünf Seiten ausfallen. Reichen Sie den Praktikumsbericht nebst dem vom Arbeitgeber unterzeichnetem Praktikumszeugnis (oder -bestätigung) bei der Studienfachberatung ein.

Hier finden Sie Vorlagen für die Erstellung Ihres Praktikumsberichtes und Anregungen für Inhalte des von Ihnen erstellten Erfahrungsberichtes. Sie müssen jedoch nicht auf alle formulierten Inhalte eingehen und können auch gerne über diese Anregungen hinausweisende Aspekte aufnehmen. Richtwert für den Umfang des Berichtes sind 3 bis 5 Seiten.

» Weitere Informationen zum Pflichtpraktikum 

AnhangGröße
anregungen_praktikumsbericht.pdf31.78 KB
Vorlage Praktikumsbericht (Microsoft Word 1997-2003)49 KB
Vorlage Praktikumsbericht (Microsoft Word 2007 und neuer)24.98 KB
Vorlage Praktikumsbericht (Libre Office/Open Office/Star Office)15.23 KB

Familienservice

Beim Familienservice finden Sie Wissenswertes rund um die Vereinbarkeit von Studium und Familie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg, erhalten Informationen über Kinder- und Angehörigenbetreuung und zum Beratungsangebot.

Soft-Skill-Seminare - Büro für Gender und Diversity der FAU

Das Büro der Frauenbeauftragten der FAU bietet u.a. Soft Skill-Workshops für Studentinnen an (z.B. Zeitmanagement, Rhetorik, Stimme und Stress).

ARIADNEphil Mentoringprogramm

Studentinnen können sich um die Aufnahme im Mentoringprogramm ARIADNEphil bewerben.

ARIADNEphil fördert und begleitet Nachwuchswissenschaftlerinnen und Studentinnen individuell in den beruflichen Übergängen auf die akademische Karriereleiter. Studentinnen, Promovendinnen, Postdocs, Habilitandinnen und Privatdozentinnen an der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie der Universität Erlangen-Nürnberg erhalten die Möglichkeit der Vernetzung und prozessorientierten Beratung durch erfahrene Mentorinnen und Mentoren aus Wissenschaft und Forschung. Die regelmäßigen Mentoringgespräche werden begleitet von einem zielgruppenorientierten Rahmenprogramm.

Tagungsförderung für begabte Studentinnen - Büro für Gender und Diversity der FAU

Das Büro der Frauenbeauftragten der FAU fördert besonders begabte Studentinnen finanziell mit der Bezuschussung Ihrer Teilnahme an interessanten Vorträgen oder Kongressen sowie an Weiterbildungsangeboten (Sommerschulen, Herbstschulen).

Weitere Angebote und Einrichtungen für Studierende

Weitere aktuelle Angebote und Einrichtungen für Studierende wie das Studentenwerk, Sprachenzentrum, Prüfungsämter etc. finden Sie unter Service und Beratung.